Logo, Hamburg

Geschrieben von Pensen

10:20h, ich wache in einem bequemen und wohlriechendem Bett auf. Ach ja, Hotel. Auch ma geil. Dann ein SMS von JD:' Frühstück der pornösen Sorte & wir dürfen bis 11h!' Herrlich. Ich schäle mich rollend ins vertikale. Hu. Geht ganz gut. Wir haben uns gestern diszipliniert, schlaue Idee. Ich gehe runter und siehe da: JD, Krzinga und Dragan sitzen vorm üppigen Frühstück und lassen es sich munden. Ich dann auch. Schiete, wenn ich mir Dragan so ansehe is meine Formulierung von eben vielleicht etwas unglücklich. Ich glaube er würde sich das besonders gern gut gehen lassen, es geht ihm aber sichtlich total beschissen. Ansprechen tu ich ihn aber nicht drauf. Man is ja sensibel. Es gibt tatsächlich Lachs und wenn ich nicht so bodenständig und Käseverliebt wäre, schlüge ich zu. Dann hoch und die Klamotten holen und Abfahrt. Meine Befürchtungen bestätigen sich. Dragan meldet an , dass er wenns nicht irgendwie n büschn besser geht,er heute raus ist. Ausgerechnet Hamburg. Von meinem Charakter her würde ich jetzt eigentlich instinktiv so was wie 'Alder, das wird schon. 'Wart ma ab.' Oder: Jetzt konn, die beiden Tage krichste noch hin, Dickie!' sagen. Aber hättest du Dragan sehen können, wärst du auch nicht drauf gekommen. Scheisse. Schade. Gute Besserung. Er klemmt sich mit 400 Kapuzen in den Sitz und probiert unter ständigem Rotzwassergelasse zu schlafen. Er bekommt z.B. gar nicht mit, wie es vorne am Bus auf der Autobahn einen Schlag macht. Was war das denn? Schali & Krzinga, die beiden Vornesitzer, meinen einen Schattenhaften Startvogel gesehen zu haben. Mmmhh. Scheint aber sonst nix weiter passiert zu sein, das Auto läuft rund und schon bald ist dieser kleine Zwischenfall wieder vergessen. Da wir auch Zigarettenraucher an Bord haben machen wir alle ein/zwei Stunden ne kleine Raucherpause. Ca 100km weiter ist es dann soweit. Da ich ganz hinten sitze steig ich als letzter aus. Warum ich das schreibe? Die Erstaussteiger machen als sie draußen sind merkwürdige Geräusche. Sowas wie 'Ohgottogottogotogtoogogott', 'Ohneinonein','Verdammte Schande' Herrjehwiegott' oder einfach nur 'AHHRggh'. Hä, wie, was ist? Wir versammeln uns um den Scheinwerfer vorne rechts. Und tatsächlich Ogottogott: Da klemmt doch ernsthaft ein ausgewachser Falke bzw Habicht an unserem Kühler. Seit Hundert Kilometern. Unfassbar. Er sieht merkwürdig unversehrt aus, fast wie präpariert. Es läuft mir etwas mulmig ein kühler (wg Kühler) Schauer den Rücken runter. Das arme Tier. Fotos machen. Wir sind aber auch (durch die Medien, und nur durch die Medien) ein verzogenes Volk. Menschen- Abschaum. Opfer Fotografieren. Schlimm. Aber was bleibt uns übrig als so zu sein wir geworden sind. Herrje. Aber es gibt schon noch unterschiede in der Gruppe. Interessant wie sich in Extremsituationen (Flugzeugabsturz in den Alpen-wer ißt jetzt wen und wann) dann das Wesen des einzelnen herausstellt. Krzinga, 3m groß und mit Bart, hält respektvoll meterweise Abstand, ich bin mitleidig interessiert (ich hatte früher Bio-LK) und Onkelchen lebt auf und möchte am liebsten so beim LOGO vorfahren und sich das Ding ans Schlagzeug hängen. Dieses widerlich morbide Schwein. Langsam dämmert mir warum er so viel 'Meshugga' hört. Hu. Also was tun? Dranlassen geht gar nicht. Abmachen aber auch nicht. Ich meine der fährt jetzt schon ne Stunde mit uns mit und ist nicht von alleine abgeglitscht. Das Federvieh muss gut verankert sein. Freiwillige vor. Da schnürrt Onkel schon seine Stiefel. Ich murmel noch sinnlose Dinge wie 'sei vorsichtig' (Das Tier ist bereits tot). Dann wird der Fuß sanft aber dringlich angesetzt aber es funktioniert nicht. Der Vogel bleibt störrisch. Dann kommt der härteste alle Hunde ins Spiel, JD. Er zieht den Ärmel seines Pullis behelfshandschuhmäßig über die Hand, greift die große gelben Greifer und ratsch- da hat er ihn. Mich wundert wirklich, dass kein Blut zu sehen ist. Das muss ein sofortiger Genickbruch mit anschließender Flügelklemmung gewesen sein. Zumindest hat er nicht gelitten. Und jetzt steht JD da, wie frisch von der erfolgreichen Jagd, mit diesem schönen Flattermann in der hunt (engl., wg jagen). Wir machen geschmacklose Trophäenbilder und dann bringt er ihn zur nächsten Grasinsel auf der ein kleiner Baum geplanzt ist. Er ruft fragend ' Oben oder unten'? Ich bin beeindruckt und schockiert gleichzeitig ob dieses Gedankenganges und rufe (sensibel, s.o.) 'Nee, unten'! Puh, das wäre geschafft. Und Dragan hats verpennt. Wir zeigen ihm aber nachher die Fotos. Oder morgen. Weiter geht's. Wir laden Dragan bei sich zu hause ab und fahren zum Logo. Nach hause kommen ist immer wird schön, und ich glaube keiner von uns tut es so doll wie im hier! Rakete ist da und überhaupt ist alles schön und der Vorfall der Wilderei schon fast vergessen (Den Habicht nicht gesehen). Heute ist etwas entschiedenes anders: UMJ sind Headliner und DAS PACK macht die Vorband. Veränderungen versüßen das Leben. Es ist vor allem die wirklich erste Abendfüllende 90min Show von UMJ überhaupt! Legendär. Also Soundchecken, essen und klarkommen und dann ist auch schon Einlass. Es ist Blitzeis angesagt, aber der Natur trotzend finden sich erfreulich viele Menschen ein. Als wir anfangen ist die Stimmung schon wirklich gut, aber bei den Urbans geht das nu ma richtig los. Herrlich. Fan sein. Immer wieder ein wohliges Gefühl. Es scheint auch so als hätten die Jungs das schon tausend mal gemacht. Also Headliner sein. Fern ab der Superbeschallung haben sich auch exklusivste Spezialgäste eingefunden: Totte, Fred, Labörnski und Urs (seines Zeichens auch DAS PACK Mischmäm) von den Monsters of Liedermaching sind da! Ach, ist das alles familiär. Gegen 3h merke ich beim Sambuca trinken mit Schmiddl von Le Fly das ich jetzt, und zwar jetzt sofort nach hause gehen muss. Irgendwie weiss ich auch nicht. Komisches Gefühl. Ich werd doch nicht... Im Backstage ist noch die Hölle los und ich verabschiede mich kurz und schmerzhaft und fröstel mich zu Fuß nach hause. War das ma wieder exorbitant! Dankeschön Hamburg, Dankeschön Logo.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos