Speicher, Husum

Geschrieben von Pensen

Ich sitze bei "Janny's Eis" und schaue auf kleine Fischkutter und zahme Poller. Ich bin Stunden zu früh hier, und belohne mich mit milchkaffescher Zeittotschlagung. Weitere Gäste gibt es hier nicht, dafür bestell ich noch Karamell und als zweite Kugel Waldmeister. Die nette Eisfachfrau zweifelt ob der geschmacklichen Vision und bittet mich doch erst einmal zu kosten. Gibt mir eine Messerspitze Waldmeister. Es zerreißt mir vor Zuckerschock den Innenkörper und ich nehm' dann doch Kokos. Sie murmelt noch irgendwas selbstverständliches von Milch & Wassereis, und das man nicht zusammen und so. Danke für den Tipp.
Nach 2 1/2 Stunden geh ich zwei Häuser weiter, in den Husumer Speicher. Nett wird sich behühnert, Hotelschlüssel geholt und dann kommt auch schon der Rest dazu. Oder war ich der Rest und nur als Erster da? Fragen über Fragen. Ich komme grad von einem zehntägigen Nordsee-Hitschreib-Trip, habe nicht viel gesprochen und bin eventuell ein stückweit endsozialisiert. Auch Pöbeln hat mir gefehlt. Endlich wieder Menschen. Ein paar Arschlöcher. Aber süß.
Wie bis jetzt bei jedem Das Pack Konzert im Jahre 2015, ist erfreulicherweise der flotte Totte zugegen und hat sich heute für Olli & Sabby als Crew entschieden. Alle zutzeln in ihren Elementen bis wir nach dem Soundcheck in der ersten Etage über dem leckeren, aber doch vegetarischem Essen sitzen. Man beginnt zu Munkeln, erste hartnäckige Gerüchte machen die Runde. "Schon gehört..?" oder "es hieß, dass er käm..".. Und es ist: Der unwiederbringliche K.T Clue steht bereits unten vor der Tür. Mit Alfred D. im Jaguar hergeflogen. Oh mein lieblich süßer GottKing. Schlinn.
Schnell ist entschieden, dass K.T ran muss. Das Vorprogramm für den Support. Hier greifen Rädchen ineinander, unglaublich. In zehn Minuten geht's los. Drei Songs, 15min. "Der dritte Song könnte etwas länger dauern".. Is klar K.T., do it. Nach zwanzig Minuten kommt er langsam zum Ende des zweiten Songs. Applaus verleiht Flügel. "Baum" ist heute der Überhit und die Liebe zwischen Katinka und dem Gebiet Husum und Umgebung ist besiegelt. Und jetzt noch Totte obendrauf. Wie soll das alles noch werden.
Der Intro-Harry wird von Thilo übernommen und denn geht's auch schon los mit Timmerich und mir. Ich bin positiv überrascht ob der Anzahl an Zuschauern. Sympathischer Haufen. Offensichtlich sind wir immer noch im Norddeutschland Modus, denn das letzte Mal haben wir in Lübeck Ende Januar musiziert. Wie Fahrradfahren sach ich euch.
Es wird gerangelt und gedängelt, gedrängelt und gedangelt, und sich gegenseitig auf den Wert der der teilweise wertvollen Mikrofone hingewiesen. Sicher ist, dass es alles nur aus Freude so ausartet. Und die bleibt am Ende ja dann doch das wertvollste, kann man sich nicht wehren. Gleichnamige versprüht auch Totte bei "Waschzwang" und am Merchstand bei Sabby bringt noch K.T. mit dem guten Lied "Baum" noch mal alles zum überlaufen. Ich meine es sei jetzt Version vier oder fünf, heute. Schön K.T., muss konn.
Wir sitzen noch in illustrer Runde oben im Backstage und unterhalten uns über NanoPhysis und wie es geschrieben wird. Langsam wollen echt alle los, also echt jetzt, und so bleiben wir nur noch n paar Stunden unten am Tresen und tanzen zu "ABBA" und Michael. O Lee hat schon seit geraumer Zeit die DJ Rolle übernommen und geleitet uns so, von hinterm Brett aus, durch den Zenit des Abends. Hit auf Hit und ständig nur noch diesen einen Song, also echt nur noch den. Dann aber los, alter und jetzt der. Komm, danach...
Um tausend Uhr latscht unser kleiner Partytross durchs nächtliche Nordfriesland über Kopfsteinpflaster Richtung Hotel. Wir finden Alfred D. glücklicherweise im Zimmer, und klüngeln dann noch einen Moment des Feierabends am Fenster. Totte K.T. und ich überlassen uns dann doch endgültig dem Reich der Träume und Bäume. Verdient fühlt es sich an, verdient.
Husum, du nordisch entspannte SuperStadt. Das erste mal waren wir bei dir und haben uns sehr wohl gefühlt. Gerne wieder, Schüss, Grützi und Hallo. Herzlichst, euch Päckchen.

Zurück zur Übersicht

Fotos