Club Vaudeville, Lindau

Geschrieben von Flozze

05.12.2009 DAS PACK in Lindau / Club Vaudeville Der Wecker klingelt, es ist 13.00 Uhr, und wir sind schon vorm Club Vaudeville. Pünktlich zum Ausladen krieche ich aus meinem Loch, der Tag könnte schöner beginnen. Dafür gibt es ein vernünftiges Frühstück und Kaffee. Heute bin ich mal einer der ersten, hat auch seine Vorteile, man beginnt dann seinen Tag nicht erst, wenn alle anderen schon warm gelaufen sind. Ich stehe in der spärlichen Sonne, rauche und telefoniere mit Opa. I like. Heute ist auch alles wesentlich entspannter als sonst, wir sind gut in der Zeit, und die Türen gehen heute erst ne Stunde später, um acht, auf. Wir entwickeln einen verwegenen Plan; statt einfach auf die Bühne zu gehen und das Publikum mit einer Mischung aus Charme und Scheisse sabbeln für uns zu gewinnen, werde ich die Show alleine beginnen, bzw. mein Arsch wird das tun. Arsch? Ja. Arsch. Pünktlich zu Konzertbeginn betrete ich die Bühne, drehe mich um und halte mein Hintern vors Mikrophon. Pensen steht versteckt am Rand und moderiert, per Funkmikrophon, quasi aus meinem Anus hinaus. Eine zauberhafte Performance. Das wieder einmal überwiegend sehr junge Volk in der ersten Reihe ist irgendwas zwischen entzückt und verwirrt. Das nehmen wir in Kauf, denn dafür sieht es einfach gut aus. Unser Konzert läuft gut, wir sind zufrieden. Heute mal wieder mit Zugabe, 'Heavy Metal Kind'. Ein toller Song, stelle ich wieder mal fest. An dieser Stelle sei auch noch mal erwähnt, das es dazu in absehbarer Zeit ein Musikvideo geben wird. Schneidermeister Pensen Palermo ist dabei, das Material schon komplett. Wir drehen durch vor lauter Freude. Die Ohrbooten haben heute prominenten Besuch. Jakob, seines Zeichens Breakdancer und vor allem auch Wortschöpfer des neuen Albumtitels 'Gyp Hop', kommt für 'Mit dem Kopf durch die Wand' auf die Bühne. Ein netter Kollege. Peace und alles. Manu protzt Backstage mit seinen Verbrechergeschichten von vor 100 Jahren, es wird viel geraucht und getrunken und alle haben sich wieder mal lieb. Zum kotzen. Ich zettele vor der Tür ne Schlägerei mit 50 Russen an, gewinne, klopfe mir den Staub von der Schulter und gehe wieder rein. Spaß. Russen sind super. Ich mache mit bei dem ganzen lieb-hab-Kram, und verspreche zwei jungen Damen gratis T-Shirts, wenn sie aus Lindau zu unserem Release-Konzert nach Hamburg (15.01.2010) kommen. So bin ICH drauf. (Zitat H.S.) Auf Wiedersehen.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos