Pumpe, Kiel

Geschrieben von Flozze

DAS PACK live in der 'Pumpe' in Kiel, 26.10.2012----------------------------------------------Guten Tag liebe Damen und Herren. Heute beginnt für mich also die unwiederbringlich letzte Tour-Rutsche mit meiner Superband DAS PACK. Ein äußerst seltsames Gefühl. Wir treffen uns morgens in der Schanze und verleiben uns noch Toasts und Kaffee ein, dann geht es weiter, Timmey und dann Pensen einsammeln. Dann zum Proberaum und laden. Dann geht es auf nach Kiel, in die Pumpe. Wir haben hier vor einer ganzen Weile schon mal gespielt und ich habe den Abend auf jeden Fall in schöner, schmuddeliger Erinnerung. Heute haben wir einen Special-Guest an Bord. Zoran (bereits im Tourbericht zur letzten Show in Wilhemshaven angemessen abgefeiert) wird nämlich heute für uns den Sound machen. Claudio und Urs sind beide leider anderweitig unterwegs und so haben wir uns für die einzige logische Lösung entschlossen. Und die ist (im übrigen bei eigentlich jedem Problem): Zoran! Ein immer wieder erstaunlicher Supertyp. Wir kommen also an und bekommen erstmal Brötchen, Kaffee und Liebe von der Pumpe-Crew. Das ist für den Anfang schon mal ziemlich viel, finde ich. Wir haben einen ordentlichen Vorverkauf für heute Abend und dementsprechend ist die Stimmung natürlich spitze. Wir laden, 'King Kreischer' und seine Crew kommen langsam auch an und alles geht seinen gewohnten Gang. Irgendwie fühlt sich alles ganz normal an für mich, trotz dieser besonderen Konstellation. Die Wehmut wird wohl erst morgen so richtig kommen. Die Leute trudeln langsam ein und dann geht Kreischer auf die Bühne. Alles wie immer, supergeile Typen, super Band, alles top! Dann kommen wir, und meine Erinnerungen an den letzten Abend in Kiel erweisen sich als ziemlich treffend. Die Meute empfängt uns herzlichst und ist schon über und über im Partymodus! Von der ersten Minute an wird gesungen und getanzt und das Leben umarmt. Ein Traum. Gute neunzig Minuten später torkele ich völlig erschlagen von soviel Blut, Schweiss und Punkrock von der Bühne. Einige nette Herren und Dame empfangen uns noch bei Timmey, machen Fotos und sagen nette Dinge. Dann wird alles gepackt, der Bus bleibt am Klub stehen und wir laufen Richtung Hotel. Beziehungsweise vermuten wir das. Wir hoffen. In Wahrheit irren wir anhand einer diffusen Wegbeschreibung durch die Gegend und schaffen es einen Fußweg von zwei Minuten auf eine gute Viertelstunde zu verlängern. Das Hotel liegt mitten im Rotlichtviertel. Lauter zwielichtige Gestalten treiben sich in den Ecken und Hauseingängen herum und es scheint als könnte man hier für das entsprechende Kleingeld mit den Frauen nicht nur Sex haben sondern sie für einen kleinen Aufpreis und gleich als Geschenk einpacken und mitnehmen könnte. Ich gehe noch zum Dönerladen gegenüber und esse Fleisch und Salat. Noch schnell eine rauchen und dann ab in`s Bett. Kiel, du warst wieder mal ne Wucht, vielen Dank. Auf Wiedersehen!
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos