Sputnikhalle (Café), Münster

Geschrieben von Flozze

DAS PACK live in der 'Sputnikhalle' (Café) in Münster, 11.10.2012------------------------Dieser Tag beginnt ganz formidable! Ich stehe morgens auf, Timmey liegt noch neben mir und schlummert vor sich hin, und gehe zum Frühstück. Herrlich. Die Qualität der Angebote für diese, angeblich ja so wichtige Mahlzeit, schwankt in den verschiedenen Hotels die wir in letzter Zeit besucht haben nämlich dramatisch. Und heute ist die Auswahl fantastisch. Ich beginne den Tag also mit einem guten Kaffee, Rührei mit Bratwurst und anschließend Donots. Das ist doch mal ordentlich. Herrlich. Dann treffen wir uns vorm Hotel und schon kommt das nächste Highlight um die Ecke gebogen. 'King Kreischer' hat nämlich für heute eine Indoor-Fussball-Halle gemietet, direkt um die Ecke. Das ist auf der einen Seite natürlich ganz herrlich und aufregend, auf der anderen Seite scheisse ich mir aber auch ein bisschen in die Hose, denn ich habe seit geraumer Zeit keinen Sport mehr getrieben und weiß jetzt schon dass ich hinterher vollkommen demoliert sein werde. Naja, mal sehen, Hauptsache ist ich mache nicht als erster schlapp! Aber als ich Urs das erste mal an diesem heutigen Tag sehe ist mir diese Angst schonmal genommen. Er ist (verdienter Weise) vollkommen im Arsch von seinem Exzess in der letzten Nacht. Da hat er nämlich mal wieder außergewöhnliche Begabungen nachgewiesen, zum Beispiel kann er, ab einem gewissen Pegel, ohne zu schielen in zwei verschiedene Richtungen gucken. Das verdient meinen Respekt und sieht außerdem sehr witzig aus! Jetzt also Fussi. Prima. Die meisten von uns schnappen bereits nach zwei bis drei Minuten panisch nach Luft. Es ist ein Trauerspiel. Fürchterlich. Alt und krank sind wir, zumindest der größte Teil, mich eingeschlossen. Die einzigen die Tatsächlich einigermaßen fit scheinen sind Phill Fill und Pensen und eventuell noch ansatzweise Dragan. Ich möchte einen kurzen Quervergleich ziehen in die große, glitzernde Welt des Fussballs: Phill Fill: verletzungsanfällig, sonst aber in guter körperlicher Verfassung, brauchbare Technik. Typ: Uwe Bein, wenn auch ohne entsprechenden Schnauzbart. Pensen: Fit, technisch gut, aber nahezu körperloses Spiel. Ihm kann man die Freude, und damit auch die Qualität, nehmen wenn man ihm ein bisschen auf die Socken steigt. Typ: Mehmet Scholl. Dragan: Ganz klar: Typ Andi Brehme! Starker Schuss, körperlich Robust, wähende Lockenmähne. Links wie rechts! King Kreischer: Typ: Jens Jeremies. Technisch begrenzt, aber ein äußerst unangenehmer Gegenspieler. Will immer gewinnen und zieht im Zweikampf niemals zurück. Urs: Scheidet bereits nach kürzester Zeit aus da er, zu seinem sowieso schon miesen Kater, noch mit einem harten Schuss in die Eier abgestraft worden ist. Deshalb kaum zu bewerten. Typ: Uli Borowka! Timmey: Macht nicht mit, weil er eine Firma zu leiten hat. Und das macht er natürlich sensationell. Typ: Uli Hoeneß, nur dabei charakterlich einwandfrei und nicht so cholerisch. Flozze: Auch hier ein ganz klarere Fall!. Der Kaiser, eine Lichtgestalt. Unfassbare Technik und Übersicht, kann ein Spiel lesen. Er streichelt den Ball gradezu. Außerdem mit einem massiven Hang zur Klugscheisserei. Keine Frage. Typ: Franz Beckenbauer. Nachdem wir also alle vollkommen fertig noch einen Moment in der Sonne gesessen haben um unsere beanspruchten Lungen mit Nikotin zu füttern, fahren wir nach Münster. Denn Musik wurde natürlich auch noch gemacht. Und wie... Münster, City of Rock und DAS PACK, eine wirklich starke Kombi! Dort erwartet uns ein guter Vorverkauf und der Abend hält was er verspricht. Viele, gut gelaunte Menschen, eine großartige, hilfsbereite Crew, es ist alles ein Träumchen. Wir liefern ein gutes Konzert ab und finden Münster wieder mal spitze! Vielen Dank dafür!
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos