Kulttempel, Oberhausen

Geschrieben von Pensen

Die Ereignisse überschlagen sich: Grade erst das Video zu dem sehr guten Lied "Hula Hoop" fertig gedreht und jetzt schon wieder auf dem Weg zu einen Solidaritätskonzert, gegen Sexismus. Diesen Vorwurf mussten sich nämlich unsere Freunde von Sondaschule um die Ohren hauen lassen. In Form einer kurzfristigen Ausladung beim Unifest in Siegen. Als Antwort auf die engstirnige und selbst-diskriminiernende Auffassung einiger siegener Entscheidungträger wurde kurzer Hand ein BenefizKonzert in Oberhausen im Kulttempel auf die Beine gestellt. Und so freuten wir uns über die Einladung, denn auch wir haben diverse, vor Intelligenz strotzende, menschenverherrlichende Pimmeltracks. Könnte nicht besser passen, also hin da.
Ich glaube mit so einem kleinen Besteck ist DAS PACK noch nie losgeschüsselt. In Timmeys PKW stopfen wir zwei uns zwischen die Konfettiüberreste von gestern und haben eigentlich nur gute Laune und das beinah fertige Master von "Kopenhagen" dabei, unser schon bald erscheinenden neuen Platte. Morgen wiederum ist nämlich finales Verbesserungstreffen in Düsseldorf und dann ist sie feddichfeddichfeddich. Herje. Es wird wun der schöm.
Als wir auf dem Parkplatz des Kulttemples ankommen, werden wir mit "Kopenhagen, Kopenhagen"-Chören von sympathischen Ruhrpottcampern begrüßt. Hä? Die können das doch eigentlich gar nicht kennen. Und dann Moment - Entstanden ist das ganze doch in Didis Heimatstadt, dem pitoresken Marl, unweit von hier. Verstehe. Gute Gehirne, dieses hiesige Völkchen. Später erfahre ich, dass die Jungs hier schon ein paar Tage am vorglühen sind. Also auch noch Ausdauer...
Drinnen gibts ein großes "Hallo" denn nicht nur die Sondaschüler sind eifrig am Soundchecken, denn auch unser lieblings Merchcowboy Carsten ist heute mit von der Partie.
Da um 16:30h schon Einlass ist, wird heute schon recht früh das erste Bier geöffnet. Ist aber auch höchst sinnvoll, denn die Zuschauer sind uns einiges voraus. Das hängt unter anderem mit dem Eintrittpreissystem zusammen. Bzw mit der Währung. Die ist zu Großteilen Bier. Fünf Euro und ne Kiste Becks zum selber Saufen ist der Deal. Wird angenommen. Hu.
Sebastian Dey eröffnet heute mit einer unsichtbaren Band, spielt drei Lieder und haut ordentlich einen raus. Dann wir. Ich probiere grade zu erklären, dass dies ein Anti-Sexismus Abend ist und das die Intoleranten Fotzen unbedingt kacken gehen sollen. Trotzdem darf man eben auch nicht die Tiere vergessen. Worauf hin rythmisch "Pferdeapfel" angestimmt wird. Verdutzt steigen wir mit ein und freuen uns des Lebens.
Sondaschule spielt heute das längste Konzert ihrer bisherigen Karriere. Warum weiß keiner, aber irgendwer hat irgendwem irgendwas versprochen. (Versprochen ist Versprochen | und ein Versprechen wird nicht gebrochen | bei gebrochenem Versprechen | werd ich dir die Knochen brechen  - Zitat: Frische Mische / MoL von "Nur die anderen können`s besser, Vol. 1). Sogar eine Videoinstallation wird vorne weg abgefeuert.
Verschwitzt und mit einigen Blessuren an Blasinstrumenten beenden die Sonda's den feuchtfröhlichen Abend. Da es so viel Freibier gab wurde auch gerne der ein oder andere Becher im Rausch der Emotionen über seinem Nebenmensch entleert. Das Ausmaß des ganzen wird bei langsamer Leerung des Saals erkennbar. Gut, dass ich seit einigen Jahren ausschließlich Gummistiefel in der Freizeit trage.
Nachdem alles Equipment in sicheren Fahrzeugen verpackt ist gibt's für Timmey, Costa und mich noch einen Belohnungsdöner to go, und taxieren dann zu Costa. Wir freuen uns mit Costa Rica über ein gewonnenes Elfmeterschießen und beenden im Halbdelierium mit dem lokalen Klassiker "00 Schneider- Jagd nach Nihil Baxter). Noch n Tick schöner den hier auf der Ecke zu gucken. Mir fallen die Augen zu. "Ich putze bis in die Dämmerung..." In diesem Sinne vielen Dank für die Gastfreundschaft und den herrlichen Abend! Gute Nacht.

Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos