Admiralspalast, Berlin

Geschrieben von Flozze

DAS PACK (Flozze) live bei der 'Fritz Nacht der Talente' in Berlin Heute ist alles etwas anders als sonst. Ich bin gestern nach Berlin gefahren und habe mich mit Matze und dem Onkel von den Ohrbooten getroffen. Wir haben geübt wie die Weltmeister. Denn wir haben großes vor. Durch unseren Sieg bei der letzten Fritz Nacht sind wir eingeladen worden heute wieder dabei zu sein. Da Pensen aber grade mit den Monsters of Liedermaching auf Tour ist um eine, vermutlich legendäre, neue CD aufzunehmen, bin ich alleine gekommen. Beziehungsweise halt grade nicht, denn ich mag nicht gerne alleine sein und habe deswegen zwei meiner liebsten Musiker auf der Welt eingeladen um mich heute zu begleiten. Eben Matze und Onkel. Ich hatte ursprünglich geplant als Jazzsängerin aufzutreten, aber habe mich dann doch für die Hardchore-Variante entschieden. Also optisch. Musikalisch nenne ich das 'Explosive Jazz'. Die beiden Jungs hauen mir ihre heissesten Musik-Moves um die Ohren dass es eine wahre Wonne ist. Abends noch schön zum Inder und dann ohne Essen in`s Bett. Am nächsten Tag (Samstag) bin ich um 13 Uhr im Admiralspalast, einem wirklich großartigen Ort. Soundcheck mache ich alleine, bzw mit Stefan Lohr, dem Technik-Chef von Fritz und verhindertem Star-Schlagzeuger. Für ihn vermutlich das Highlight des Tages, für mich sowieso. Dann ziehe ich mich zurück in den Backstage. Höre Fussball im Radio. Großartige Erfolge auf allen Ebenen. Herrlich. Das macht Laune. Dann noch ein kleines Interview und dann kommen endlich meine Superboyz. Ich mag die beiden einfach so gerne und freue mich sie endlich ma wieder länger als 5 Minuten zu sehen. Das kommt im normalen Leben ja viel zu kurz, und einer ist immer grade auf Tour. Anstrengend. Aber wenn man sich sieht ist die Liebe einfach da. Trotzdem vermisse ich Pensen ein bisschen. Alleine als DAS PACK ('feat. die Ohrbboten' selbstverständlich) fühlt sich nicht richtig an. Dann geht es los und ich finde wir legen eine super Performance hin. Ob das Publikum das auch findet kann ich nicht so richtig sagen, denn ich trage eine große, dunkle Sonnenbrille. Dann wieder schnell in den Backstage und viel, gutes Chillie-Concarne essen. Nach der Show gehen wir noch auf die aufregende Aftershow-Party und präsentieren unsere heissen Körper und gestählten Gehirne. Wir sind mal wieder eindeutig die coolsten, ich und meine Freunde. Hahahahaha, zumindest führen wir uns so auf... Einfach schön. Ich ergaunere Getränkemarken und fülle meine Freunde (inzwischen sind auch noch Tim und Sören da) ab, die sind nämlich fast noch entzückender als sonst schon, wenn sie ein bisschen angedullert sind. Dann wieder Döner. Ich habe immer das Gefühl ich muss ganz viel kaufen und essen wenn ich in Berlin bin, weil alles so billig ist und ich sonst was verpassen könnte. Dann mit Tims neuem Oldtimer (sensationelles Auto aus England, ca 35 Jahre alt, 3-Sitzer, knallgelb, geiler Sound, ich spritze ab) zum Onkel nach Hause. Wir philosophieren noch über Gott, die Welt und Bands. Das macht Spaß und ist schön. Tim denkt er muss gleich kotzen, weil zuviel Döner im Bauch. Dann hören wir noch 'Black Dub' für mich die musikalische Entdeckung des Jahres. Im rate vor allem dringend den Titel 'I`d rather go blind' anzuhören. Unfassbar. Abschliessend muss man unbedingt noch sagen dass die Menschen vom Fritz Radio einfach besonders gut, nett und kompetent sind. Robert, Ken, Sonja, Frank und alle anderen. DAS PACK mag euch sehr gerne leiden und ist zu tiefstem Dank verpflichtet. Auf Wiedersehen.
Zurück zur Übersicht

Fotos