E-Werk, Erlangen

Geschrieben von Flozze

DAS PACK live im E-Werk/Erlangen am 19.10.2010 Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir mit den zuckersüßen Ohrbooten genau hier, im E-Werk gespielt. Das war ein besonders schönes Konzert. Deshalb ist erstmal eine große Vorfreude auf diesen Tag gegeben. Das blöde am Konzerten in Bayern, für uns heisse Boys von der Watercunt zumindest, ist nur dass sie immer so elend weit weg sind. Morgens um 8 treffen sich Dragan und Pensen, holen mich ab, und dann geht`s auf die Bahn. Erster Zwischenstop ist in Hannover, Ursi einsammeln und beim Türken Sachen kaufen. Kennt ihr schon, wir auch, gehört trotzdem erwähnt. Dann geht`s weiter nach Rhüden/Harz und beim McDonalds Rastplatz Timmey holen. Das wird verbunden mit einem Besuch bei McCafé. Ich persönlich lehne McDonalds ja ab. Ungesunder Kackfrass. Burger Kind dagegen stellt hochwertigste und feinschmeckende Kost her, ein Produktpalette die sich sehen lassen kann. Das MUSS gesund sein, so wie das schmeckt. Und dann weiter. Wir kommen zwar einigermaßen durch, trotzdem habe ich grade eine Überdosis Autobahn. Ich kann dieses Kackding nicht mehr sehen und möchte entweder im Wald wohnen oder Angeln gehen. Immer nur. Ich beobachte Flora und Fauna aus dem Fenster und werde äußerst Sehnsüchtig. Ja, ein Leben in einem Wald der auf nem Berg steht der direkt am Meer liegt, das wäre was. In einer kleinen Hütte, in der es immer gut nach essen riecht und vor der im Sommer zehn nackte Supermodels stehen und einen Vorrat an Holz anlegen und im Schuppen sortieren und Fisch räuchern und Pilze sammeln und ach, das wäre ein Leben. Obwohl Rockstar auch allright ist, da will ich mich nicht beschweren. Als wir endlich ankommen, freuen wir uns über die netten Menschen im E-Werk die unseren ganzen Kram nach oben in den Saal schleppen während wir, auf ihren Befehl hin, Brötchen essen und Kaffee trinken. Im großen Saal im Erdgeschoss spielt heute Dendemann. Wir sind seine größten Fans und würden viel lieber sein Konzert sehen als eins zu spielen. Naja, nicht ganz, aber wir können nicht widerstehen kurz reinzuschlüpfen und uns 1-2 Lieder anzuhören. Dieser Mann ist einfach ein Phänomen und macht auf einem unglaublich hohen und vor allem konstanten Niveau die schönste Rapmusik die man sich nur vorstellen kann. DAS PACK in love with Dende. Forever und so. Völlig klar. Als wir dann wieder hoch gehen, in 'unseren' Saal, sind wir allerdings wirklich erstaunt. Auf einen Dienstag Abend, und obwohl Dende unten spielt und obwohl wir erst einmal ganz kurz da waren, ist der Laden doch echt gut gefüllt. Mit stolz geschwellter Mutterbrust betreten wir die Bühne. Stolz wegen unserem hübschen, sexy, vielen Publikum, aber auch wegen unserer neuen Shirts. Wir waren wieder mal shoppen im Trucker-Shop und haben sensationelle Dinge erworben. Pensen hat ein Angler-Hemd. Ein großer Barsch schnappt nach einem Kunstköder, während ein Lachs und ein Südseefisch unbekannter Herkunft die Szene gespannt beobachten. Ich habe eine blonde Sexgöttin die sich in bester He-Man-Pose ein Wettrennen mit einem wilden Tier liefert. Wir sehen unverschämt gut aus. Wir liefern heute unsere vielleicht beste Show ab, eine gelungene Mélange aus Unterhaltung und Rockbrett. Wirklich unterhaltsam in jeder Hinsicht. Nach dem Konzert hängen wir noch ein bisschen auf dem Parkplatz vor dem Haus rum, vor einem großen roten Bus. Wir reden über amerikanische TV-Serien und längst vergangene Rap-Battles auf denen Flaschen geworfen wurden (Gruß an Andi). Die gute alte Zeit. Dann latschen wir zum Hotel und gehen ziemlich bald in`s Bett. Fertigkeit durchdringt unsere zerschundenen Körper. Ich bin heute mit Urs und Dragan in einem Raum, und wir belästigen Dragan noch ein bisschen weil er schlimm ist und außerdem krank wird und wir kennen kein Mitleid und sind unerbittlich. Außerdem habe ich ihn vor dem Konzert mit einem Haufen junger, katholischer Messdiener erwischt, bei Dingen die ich nicht beschreiben möchte, weil sie zu verdorben und schlimm sind. (geheime Nachricht an B.: Stimmt wirklich echt!!!) Zur Strafe lege ich meine Füsse ungewaschen in seine Nähe. Er kontert schlecht und bewirft mich mit nem Haufen Klopapier und sagt ich soll onanieren. Jaja, das ist so dein Style du mazedonisches Ungeheuer. Gute Nacht.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos