Moritzbastei, Leipzig

Geschrieben von Flozze

DAS PACK live in der Moritzbastei/Leipzig am 28.10.2010 Wir treffen uns morgens um 12 am Bus. Naja, wir WOLLTEN uns um 12 am Bus treffen. Nach und nach kommen die Jungs angekleckert. Schlimm sehen sie aus, wie Vieh auf dem Weg zur Schlachtbank. Besonders Urs und Dragan. Fürchterlich, bemitleidenswert und kränklich. Vor dem Hotel stehen abgehalfterte junge Damen und warten darauf von ihren Eltern oder Freunden abgeholt zu werden. Schmiddels Kotze liegt sorgfältig verteilt vor dem Eingang. Wir hinterlassen ein Schlachtfeld. In den Kasseler Herzen und im Hotel. Die hübsche, junge Dame vom Empfang hat schlimm mit uns geschimpft. Vor allem mit den LeFlys. Die waren zwar nicht schlimmer, haben sich dabei aber dümmer angestellt. Ein junger Mann ist morgens um 6 in eine Decke gewickelt (seitdem heisst er 'Der Römer') von Zimmer zu Zimmer gegangen und hat geklopft, auf der Suche nach Asyl. Aber keiner wollte ihn reinlassen. Nur unser lieber Dragan hatte ein einsehen. Wir fahren also los nach Leipzig, und die erste Station MUSS natürlich ein Burger-Restaurant sein. Fett und Salz und Fleisch. Vor allem Dragan ist erstaunlich angeschlagen, ich hätte ihm mehr Härte zugetraut. Aber er ist halt nicht mehr der jüngste, inzwischen. Und weinerlich ist er auch. Urs bekommt dagegen erstmal noch nen zweiten Frühling und bricht dann erst beim Laden in Leipzig weinend zusammen. 'Ich kann nicht mehr!' Ein Haufen Elend. Der Ladeweg ist allerdings heute auch die Hölle. Viele, steile Treppen. Dafür ist die Moritzbastei ein besonders schönes Etablissiment. Ein Gewölbekeller. Alt und geheimnisvoll. Mit vielen kleinen Gängen und Zimmerchen. Zum Abendbrot gibt es Chili oder Lasagne, ich wähle Gericht Nummer 2. Das schmeckt zwar gut, liegt aber unglaublich schwer im Magen. Ich verdaue noch während des Konzertes heftig und muss viele Gase aus meinem Körper lassen. Außerdem hab ich unglaubliches Sodbrennen. Aber Dragan bringt mir eine Cola und das hilft. Wir spielen heute ein schönes letztes Konzert dieser Tour. Die Leipziger sind gut gelaunt und es ist ein wirklich schöner, letzter Abend. Nach dem Konzert wird erstmal schnell das Auto gepackt und dann beginnt Teil 1 des Abschieds-Schmerzes. Wir trennen uns von unseren neuen Freunden, den grandiosen 'LeFly'. Eine wirklich gute Band und äußerst nette Jungs die uns an`s Herz gewachsen sind. DAS PACK ist in love mit euch Babys. Dann fahren wir los, und es wird immer schlimmer. Als nächstes verlassen uns Timmey und Pensen, morgens um 6 sind wir dann in Hamburg, und Dragan und Urs verlassen mich auch. Ich muss weinen und finde das Leben schlimm. Unsere liebe Crew. Dragan, Urs, Claudio, Timmey, Anatol, manchmal auch Dennis. Wir haben euch sehr gern und wissen eure Arbeit über alle Maßen zu schätzen. Ich seid die größten. Außerdem mögen Pensen und Flozze auch alle örtlichen Veranstalter und Helfer die unsere Konzerte möglich gemacht haben. Und ganz doll uns selbst. Bis bald.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos