Stadtbahnhof, Schweinfurt

Geschrieben von Flozze

DAS PACK live im Stadtbahnhof/Schweinfurt, 08.12.2010 Nach einem wirklich berauschenden Wochenende in Dresden, Berlin und Hamburg geht es heute wieder los, in mehr oder weniger unbekannte Gefilde. Wir treffen uns um 10.00 an unserem hübschen Tourbus und haben die Crew ab jetzt wieder komplett. Nachdem die Position des Backliners/Fahrers im ersten Block der Dezember Tour unbesetzt war, worunter wir aus Prestigegründen sehr gelitten haben, sind wir nun wieder komplett. Dennis ersetzt Dragan, der neue Freunde gefunden hat und nicht mehr mit uns zusammen sein will. Zumindest im Moment nicht. Und er fügt sich gleich mal glänzend ein. Als wir in Göttingen ankommen und Timmey suchen, verfahren wir uns in irgendwelchen Nebenstraßen. Irgendwie geht es nicht mehr vor und nicht zurück und dann, als er auf die Bordsteinkante fährt um durch die enge kleine Gasse zu kommen, rutscht der Wagen nach hinten weg und kracht in ein anderes Auto. Geil. Endlich mal Action. Wir fahren weiter bis zum Wendehammer (was für ein schönes Wort) um zu drehen, da kommt ein alter Mann auf uns zu und beginnt uns zu bepöbeln. 'Ich scheiss euch an, ich scheiss euch an!!!' brüllt er mit sich überschlagener Stimme. Dummer alter Menschenhaufen. Wir steigen aus und schlagen ihn tot. Dann verscharren wir seinen erbärmlichen Leichnam in einer Kiste mit Streugut. Mit dem sind wir fertig. Dann rufen wir zur Tarnung die Polizei an und mimen den aufrichtigen, pflichtbewussten Bürger. Die Polizisten sind äußerst freundlich und glauben uns jedes Wort. Dann holen wir unseren Timmey ab und gehen mit ihm erstmal Fleisch essen. Pensen kauft sich außerdem ein Paar Ski-Socken. Wir kommen heute trotz der immer noch anhaltenden, miserablen Wetterverhältnissen ziemlich gut durch. Ich schlafe immer wieder ein bisschen, und dann lese ich wieder. Zur Zeit die Autobiographie von Miles Davis. Ein wirklich gutes Buch, jedem zu empfehlen der sich für Musik, schwarze Politik, Drogen, Geschichte und Künstler-Charaktäre interessiert. Ein dicker Wälzer, den man aber einfach so weg liest. Zum Abendessen gibt es Pilz-Rahmsauße mit Reis. Die Soße ist mit Soja, wir haben zur Sicherheit noch Fleisch dazu bestellt, aus Angst. Wäre tatsächlich nicht nötig gewesen, denn das Soja Zeug schmeckt hervorragend und ziemlich doll nach Huhn. Überraschend. Das Konzert ist super, nicht so viele Menschen, dafür sind alle gut gelaunt, vor allem Pensen der heute wieder mal beweist dass er es auch als neuer Helge Schneider weit hätte bringen können. Meiner Meinung nach. Wir spielen heute auf Befehl von Claudio so leise es geht und ich schaffe es tatsächlich eine 90 Minuten Show zu spielen ohne wirklich zu schwitzen. Gay aber cool. Dann schnell zusammen gepackt und ab nach oben in die zum Club gehörige Künstlerwohnung. Dort wird heute auf Timmeys Rechner 'Clubs Las Piranhas' gegeben, ein frühes Werk von Hape Kerkeling. Man weiss gar nicht was schlimmer ist. Der Film an sich oder sie Tatsache dass es solche Leute und solchen Urlaube wirklich gibt. Einfach abstoßend. Aber der Film, ein Meisterwerk. Ein bisschen wie 'Johnny Flash' von Helge Schneider, natürlich auch ein wirklicher Meilenstein in der deutschen Filmgeschichte, weiss ja jeder. Ich gehe dann in`s Bett, lese noch ein bisschen und schlafe ein. Versuchsweise erstmal in der Embryonal-Stellung, weil das Bett relativ kurz ist, aber das ist mir leider einfach unmöglich. Also auf dem Bauch gerollt und gute Nacht.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos