Lagerhaus, Bremen

Geschrieben von Flozze

DAS PACK live im Lagerhaus/Bremen, 11.02.2011 Heute spielen wir in Bremen, bei unseren Freunden aus dem Lagerhaus. Wir haben Anfang 2010 hier schon gespielt, dann im letzten Sommer auf der Breminale (Das erste mal auf Tour mit Dragan!!!) und heute kommen wir wieder. Wir fahren morgens in Essen los und der Tag beginnt mit einem Paukenschlag. Nache einem guten und ausgiebigen Frühstück mit J.D. machen wir, noch in Essen, einen schnellen Tankstellen-Stop. Der Kaffee schmeckt scheisse, sagt Dragan, und den aktuellen Kicker gibt es auch nicht. Dafür eine Coke-Zero für Timmey. Undnun zur eigentlichen Attraktion: Direkt neben der Tanke ist eine Nutten-Rennbahn, oder so. Ich finde kein passendes Wort dass das ganze Ausmaß dieses bizarren Schauspiels beschreibt. Neben der Tankstelle ist also eine Art Bauzaun. Ich stelle mich auf die Zehenspitzen und linse darüber. Ich sehe sowas wie eine Kart-Bahn, einen Parcours. Mann fährt also mit dem Auto hinein und links und rechts stehen Wohnwagen. Insgesamt bestimmt etwa 30-40 Stück. Und davor stehen die Damen und bieten ihre Dienste an. Sie sitzen auf kleinen weissen Plastikstühlen oder stehen gelangweilt in der Gegend rum, denn so früh am Tag (etwa 12.00 Uhr) ist der Betrieb offensichtlich noch sehr überschaubar. Ein wirklich bizarrer Anblick. Ein gigantischer Freiluft Puff. Mitten in der Stadt. Wir haben für heute Abend eine Party für unsere Crew und die Urbans geplant, aber jetzt denke ich, als Finanzminister der Band, um und stelle die Jungs vor die Wahl; Blowjob im Container oder eine Flasche Schnaps! Da könnten wir bestimmt die Hälfte Cash sparen. Leider ist unsere Crew Charakterstark und supergeil und deswegen kommt so ein Blödsinn natürlich nicht in Frage. Also, Schnaps kaufen. In Bremen gehen wir ausgedehnt shoppen. Als wir im Club ankommen gibt`s eine schlechte Nachricht, der Vorverkauf liegt bei: 1! Wir sind kurzzeitig besorgt, entscheiden dann aber es Notfalls der einen Person so asozial zu besorgen dass sie noch ihren Kinderkindern davon erzählen wird. Als wir schließlich die Bühne betreten sind wir aber erleichtert. Es ist doch noch voll genug geworden um eine schöne Party zu feiern. Ich bin heiser, Pensen hat die Grippe, aber wir schlagen uns gut. 90 Minuten Superschelle. Das Publikum spielt auf unseren Befehl Fussball und es gibt eine Wall of Death und die Superfreaks im Girlie-Shirt aus Achim-Oyten sind wieder da. Herrlich. Nach der Show schnell laden, wir lassen die gepackten Busse stehen und fahren mit dem Taxi in unser Appartement. Hier steigt eine private Superparty. G-Man ist stinke voll und lässt einen Tost nach dem anderen ab. Jeder kriegt reichlich applaudiert und weiss nun dass er der derbste Motherfucker ist. Ich muss sagen dass ich diesen Mann, wie natürlich die kompletten Urbans, sehr in`s Herz geschlossen habe. La Familia! Am Ende des Abends ist Krzinga am zweiten Abend hintereinander mit dem Bett zusammengebrochen. Er sieht dabei aber sehr gut und vor allem liebenswert aus. Ich teile ein Zimmer mit Timmey und wir hören wieder drei Fragezeichen. War ein schöner Tag, und Sonntag kriegt Bremen von Hannover was auf den Arsch. Prost!
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos