Kulturzentrum Jokus, Gießen

Geschrieben von Flozze

DAS PACK im Kulturzentrum Jokus/Gießen, 08.02.2011 Heute spielen wir in Gießen, eine der großen Unbekannten auf dieser Tour. Timmey war irgendwann mal mit den Schröders hier, Pensen glaubt auch den Club zu kennen, sonst keiner. Wir haben keine verlässlichen Informationen was den Vorverkauf betrifft, sprich, wir haben keinerlei Erwartungen. Wir sind heute sehr gut in der Zeit und halten unterwegs mehrmals an und trinken Kaffee und spielen Fussball und die Urbans sind auch schon ganz gut am saufen. Niedlich und freundlich sind sie dabei. Trotzdem sind wir schon vor 16.00 Uhr da. Das Jokus ist ein typischer Multikomplex, vermutlich in den späten 70er Jahren erbaut. Wir werden freundlich von helfenden Händen in Empfang genommen und kriegen Brötchen und Getränke. Der Club der sich in diesem Gebäude versteckt, ist wesentlich größer als ich vermutet hatte, fasst bestimmt 500 Leute. Wir fangen an aufzubauen, heute mal ohne Stress, das ist herrlich. Könnte man sich dran gewöhnen. Jetzt erfahren wir auch dass es durchaus Leute gab die sich Karten gekauft haben, und das Gefühl für den Abend wird konkreter und optimistischer. Dragan schraubt wieder an meinem Schlagzeug rum und erzählt mir was ich schon wieder alles neu kaufen soll und besser machen muss. Nervtötend. Wir kriegen uns in die Haare und liefern uns eine 1A Schlägerei. Ich bin grade dabei ihn mit meinen stählernen Schenkeln in die Zwinge zu nehmen und ihm richtig einzuschenken, da mischt sich Urs ein. Das finden wir natürlich jetzt beide total daneben und gehen auf ihn rauf. Ein Heidenspaß. Dann gibt`s im Backstage China-Essen. Reis, Nudeln, Huhn und Thai-Curry-Glitsche. Und zur Abwechslung mal in gut. Das ist schön, man isst ständig schlimmes Essen auf Tour, da freut man sich über die kleinsten Dinge sehr. Ich versuche meinem Ruf als Schlafzeuger gerecht zu werden und haue mich vor der Show noch einen Moment auf`s Ohr. Aus Stühlen baue ich mir eine heimelige Bettstatt und mache es mir mukkelich. Erstaunlich wie verlässlich das funktioniert. Hinlegen, einschlafen. Als ich aufwache fangen die Urbans grade an mit ihrer Wahnsinns-Show. Ich gehe hoch und schaue es mir an, weil diese Band einfach nicht langweilig wird. Hut ab. Ich entscheide mich heute für eine Tennis-Kostüm, mit Netzhemd und G-Mans Lederjacke. Und Stirnband. Ich sehe heiss aus, darin. Das muss man sagen. Wir haben heute auf der Bühne großen Spaß und kichern uns viel an. Das Publikum ist wieder mal tanzfreudig und aufmerksam zugleich. Ein äußerst angenehme Kombination. Nach dem Konzert ist das Laden heute wirklich zäh, weil wir durch`s ganze Haus müssen, mit Fahrstuhl und alles immer nur portionsweise an den Bus kommt. Dann schnell ab in`s Hotel, ich hab`s auch ein bisschen im Hals und entscheide mich heute deswegen für ein Frühschläfer-Zimmer mit Timmey. Der braucht das auch weil er sich gestern schlimm betrunken hat, und deswegen auch jetzt 24 Stunden später noch aussieht wie ein schimmelnder Haufen Kot. Gefangen im wunderschönen Timmey-Körper, natürlich. Wir wollen eigentlich 'die Supernasen' gucken, mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger. Aber jetzt reden wir nur und rauchen Zigaretten. Auch schön. Kommt man viel zu selten zu, wenn man so auf Tour ist. Einfach schön. Dann drei Fragezeichen hören und pennen. Herrlich. Gute Nacht.
Zurück zur Übersicht

Fotos